was successfully added to your cart.

WIENERIN gewinnt MedienLÖWE 2018

By 8. November 2018news

Nach der dritten Nominierung in Folge darf sich das Redaktionsteam der WIENERIN dieses Jahr über die Verleihung des MedienLÖWEN freuen. Der Preis wird jährlich an eine Redaktion vergeben, die sich durch besonders frauenfreundliche, Frauen unterstützende und stärkende Berichterstattung auszeichnet.

„Konsequent setzt das Team der Wienerin dem Klischee vom oberflächlichen Lifestyle-Blatt Profundes entgegen: weiblichen Weit- und Rundblick auf gesellschaftlich Relevantes, Profilierung von Frauen in der medialen Darstellung – und feministische Haltung in einem Umfeld, in dem es sich die Redaktion auch viel, viel einfacher machen könnte.“, urteilt die Jury. Mit Artikeln wie „Frauenpolitik, eine sehr laute Baustelle“ sowie „Gewaltiger Mut“ oder „Mama, geh endlich!“, dem Rückblick einer Frau, die als fünfjährige mit ihrer Mutter ins Frauenhaus flüchtete, überzeugte die WIENERIN.

„Die Auszeichnung mit dem MedienLÖWEN zeigt, dass das Bemühen des gesamten Redaktionsteams, wertvolle und nachhaltige Inhalte zu machen, in der Branche gesehen und vor allem wertgeschätzt wird. Das motiviert und bestärkt und macht uns sehr stolz!“, freut sich stellvertretende Chefredakteurin Digital Katrin Halbhuber. Sie nahm die Auszeichnung am Dienstagabend gemeinsam mit Barbara Haas (Chefredakteurin), Birgit Brieber (Stv. Cefredakteurin Print) und Arnike Zinke (Leitung Online-Redaktion) als seit November neu aufgestelltes Führungsteam der WIENERIN stellvertretend für die gesamte Redaktion entgegen. In der Kategorie des MedienLÖWEN waren neben der WIENERIN der Podcast „Große Töchter“ sowie Spiegel Online nominiert.