GROßER ERFOLG FÜR ERSTEN WIENERIN GRÜNDERINNENTAG

„Ideen fliegen lassen!“ Unter diesem Motto drehte sich einen Tag lang alles um die Selbstständigkeit. In unterschiedlichen prominent besetzten Podiumsdiskussionen und Workshops teilten innovative und ehrliche Gründerinnen und ExpertInnen ihr Wissen und ihre Erfahrungen exklusiv mit WIENERIN LeserInnen und machten Lust aufs Chefin sein.

Der 14. September 2017 stand ganz im Zeichen des Gründens. Knapp 300 Gäste folgten der Einladung der WIENERIN ins Studio 44 in Wien, wo Bundesminister Harald Mahrer den Tag eröffnete und die Bühne für Gäste wie Westwing-Gründerin Delia Fischer, Bundesministerin Pamela Rendi-Wagner, Eveline Steinberger-Kern, Start-Up Expertin Selma Prodanovic und viele mehr bereitete.

 

Bei themenspezifischen Podiumsdiskussionen, Keynotes und in sechs Workshops wurden den anwesenden Neo-Gründerinnen und denen, die es noch werden wollen, hilfreiche Tipps und notwendige Informationen vermittelt, um ihr Unternehmen zu gründen und erfolgreich zu machen. Von der Förderung und Finanzierung über PR-Tricks, Ideen-Feedback und rechtlichen Fragen behandelten die einstündigen Workshops sämtliche essentielle Themen rund um die Unternehmensgründung. Die Workshop-Leitung übernahmen die Expertinnen der Female Founders und Business Riot, die mit ihren Netzwerken Jung-Gründerinnen auf ihrem Weg in die Selbstständigkeit unterstützen.

Besonders positiv ist der Zuspruch aus Politik und Wirtschaft: Bundesminister für Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft Harald Mahrer eröffnete als Schirmherr des Gründerinnentags die Veranstaltung: „Gründen hat leider noch immer einen sehr männlichen Überhang. Veranstaltungen wie der WIENERIN Gründerinnentag helfen dabei, das nachhaltig zu ändern.“

Auch Bundesministerin für Gesundheit und Frauen Pamela Rendi-Wagner zeigt begeistert über die Initiative: „Der Gründerinnentag fördert das Netzwerken der österreichischen Unternehmerinnen, ermutigt weitere Frauen, ihre eigenen Geschäftsideen zu verfolgen und umzusetzen und schafft nicht zuletzt Sichtbarkeit und Öffentlichkeit für die tollen Unternehmerinnen, die wir in Österreich haben. Danke dafür!“

Eigens aus München reiste Westwing-Gründerin Delia Fischer an, die im Live-Interview mit WIENERIN Chefredakteurin Barbara Haas über die Anfänge ihres erfolgreichen Unternehmens sprach. „Das Leben ändert sich in vielen Belangen, wenn man gründet, aber es zahlt sich aus. Ich hatte einen tollen Tag beim Gründerinnentag und freue mich, dass ich so viele inspirierende Frauen kennengelernt habe!“ so Fischer.

Auch die Grand Dame der Start Up Szene, Selma Prodanovic, ließ es sich nicht nehmen, den Neo-Gründerinnen über ihre Erfolge und Misserfolge zu berichten und sie zum großen Schritt zu ermutigen, sich zu trauen. „Ich finde es fantastisch, dass der Gründerinnentag umgesetzt wurde, denn jede Idee ist großartig, aber sie ist wertlos wenn sie nicht umgesetzt wird!“ meint Prodanovic.